Login Form

Vereinsausflug/ Trainingslager Neuss am 20. August 2016

 P1060999

Für den diesjährigen Vereinsausflug hatte das Planungsteam ein Tourismusunternehmen gebucht - JANJONAS Touristik GmbH-, welches sich selbst als "junges, dynamisches und sehr innovatives Unternehmen" beschreibt. Gebildet (eigens für den diesjährigen Ausflug) aus zwei Musikern, Jan und Jonas, wirbt es vor allem mit Rücksicht auf den Kunden und auf dessen leibliches Wohl. Unter dem Motto "Trainingslager Schützenfest Neuss", welches unmittelbar bevor stand, sollten die Musiker auf das kommende Wochenende (27.-30.08.2016) vorbereitet werden, aber auch in das Leben eines Schützen mit allen seinen Herausforderungen eintauchen.

Es erwartete uns eine 3-stündige Wanderung, die unsere Kondition für die langen Züge auf Europas größtem Bürgerschützenfest trainieren sollte. Mit dabei war der selbstfahrende Bollerwagen in Feuerwehrautooptik, der eigens von zwei Musikerbrüdern gebaut worden war.

In verschiedene Schützenkorps eingeteilt mussten wir auf dem Weg bis nach Niedersolbach in diversen Koordinationsspielen unser Geschick unter Beweis stellen, um das jeweilige Korps zum Sieg zu führen. In der Scheune angekommen sollte bei verschiedenen Schießbudenspielen bewiesen werden, wie treffsicher wir auch nach einem typischen Schützenfest-Tag sein konnten. Schlussendlich gewann der Schützenkorps "Scheibenschützen" die Urkunde, die von nun an unseren Probenraum schmückt.

Den Abend ließen einige Musikerschützen am Lagerfeuer ausklingen, andere kämpften um den Titel des Schützenkönigs und lieferten sich einen verbissenen und langen Wettkampf. Schlussendlich hatten wir die Ehre, unseren Reiseleiter Jan zum König zu krönen und am privaten Schützenzug teilzunehmen.

Wir danken JANJONAS Touristik GmbH für den ereignisreichen Tag und sind gespannt, ob uns das Trainingslager Neuss wirklich auf die harte Realität vorbereiten konnte.

Kletterwald + Abschlussgrillen Jugendorchester

P1060900

Die Sommerferien stehen vor der Tür, um diesen Anlass gebührend zu feiern, bietet sich ein Abschlussgrillen förmlich an. Doch da die Jugend des Musikvereins nicht nur für gemütliche Grillabende, sondern auch für spannende Aktivitäten zu haben ist, hatten sich Dirigent Gotti und Jugendwart Marcel eine besondere Aktion ausgedacht - es sollte hoch hinaus gehen, in die Wipfel der Freudenberger Bäume. So fuhren neun der 14 Kinder, die momentan das Jugendorchester formen, frohen Mutes und bei strahlendem Sonnenschein nach Freudenberg, um dort drei schweißtreibende Stunden die höchsten Bäume zu erklimmen und den ein oder anderen wagemutigen Sprung zu absolvieren.

Nachdem alle ausgepowert und hungrig wieder auf dem Boden angekommen waren, ging es schnurstracks zurück zum Probenraum, wo der Rest der Jugend schon ungeduldig wartete, und an den Grill. Fleisch und Salate gab es im Überfluss und nach einem festlichen Mahl und einem gemütlichen Zusammensein am Abend ging es in die 6-wöchige Sommerpause.

Das Jugendorchester wünscht allen schöne Ferien und viel Zeit in der Sonne!

 

Musikbrunch am 17.7.2016

musikbrunch mvc 2016 plakat

Aufgrund des Konzertausfalls lud der Musikverein zu einem gemütlichen Zusammensein am Morgen und Mittag eines schönen Sonntags im Klostergarten ein. Mit Speis und Trank von den Landfrauen und Bewirtung durch die Schützenbruderschaft St. Sebastianus waren alle Gäste bestens versorgt, die musikalische Begleitung lieferte selbstverständlich der Musikverein und bot ein buntes Programm aus Polkas, Märschen und modernen Pop-Stücken. Um das zahlreiche Publikum in die Musik einzubeziehen, moderierten Nicole Gloger und Marcel Schulte ein eigens auf das Programm diesen Tages zugeschnittene Mitmach- Quiz mit Fragen, die sich um die Musik und die Musiker drehten. Die glücklichen Gewinner erhielten Konzertkarten, ein Kissen mit Bild des Vereins und einen "Mit dem Musikverein durch das Jahr"- Kalender.

Nach einigen Stunden bauten die Musiker ihre Instrumente ab und mischten sich unter das sowohl junge, als auch jung gebliebene Publikum und verbrachte noch einige Zeit im familiären Umkreis.

 

Bowlen Jugendorchester 2016

bowlen jugendorchester 16

 

Als Dank für die Probenarbeit der letzten Monate anlässlich des Konzertes war das Jugendorchester vom Jugendwart und dem Dirigenten zum Bowlen eingeladen worden. Zu späterer Stunde startete die Musiker mit fast voller Besetzung in Richtung Geisweid, um dort ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Höchste motiviert und mit neuen, feschen Schuhen ausgestatten, ließen die Jungs und Mädels die Kugeln rollen und auch hüpfen, manchmal auch in die falsche Richtung, und warfen dabei mehr oder weniger erfolgreich die Kegel um. Zum Erstaunen des Jugendorchesters stellte sich der Dirigent Gotti dabei gar nicht so dumm an und die Jungs, die mit ihm in einer Gruppe waren, mussten einige Niederlagen einstecken. Zudem wurden noch die Süßigkeitenautomaten geplündert, so viel Umsatz durch Schokolinsen macht das Bowlingcenter sonst wohl nur in einem Jahr.

Doch auch der schönste Abend geht vorbei und weil alle durch das Bowlen hungrig geworden waren, wurden noch die Vorräte des nahe gelegenen McDonalds geplündert, um sich zu stärken und dann in die Heimat zurückzukehren.

 

Ganz Ohr!

Jugendorchester Konzert 2016

Das Kidsorchester des Musikvereins lädt am Samstag, den 7. Mai, zu einem kleinen Konzert sowie Instrumentenvorstellung in die Grundschule Friesenhagen ein.

Gespielt werden die Werke, die ursprünglich auf dem kurzfristig abgesagten Konzert aufgeführt werden sollten. Unter der Leitung von Sebastian Gottfried werden die Nachwuchsmusiker für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Unterstützt wird das Friesenhagener Kidsorchester von Kerstin Hartwig (Musikschule Morsbach) und ihrer Blockflötengruppe. Beim musikalischen Nachmittag wird speziell für junge Gäste ein abwechlungsreiches Programm geboten. Verschiedene Instrumente des Orchesters können angeschaut und ausprobiert werden und es werden Musikinstrumente aus Alltagsgegenständen gebastelt.

Neben dem musikalischen Programm gibt es Kaffee und Kuchen.

Das Kidsorchester freut sich auf regen Besuch von Eltern und Großeltern, Freunden und allen, die daran interessiert sind, ein Instrument zu erlernen und in ihren Reihen mitzuspielen.